Bomberman Wiki
Advertisement

Warios Weihnachtsmärchen ist ein achtseitiger Comic aus dem offiziellen Club Nintendo-Magazin. Er erschien in der sechsten Ausgabe des Jahres 1995 und ist eine Adaption der Geschichte "A Christmas Carol" (dt.: Eine Weihnachstgeschichte) von Charles Dickens. "Warios Weihnachtsmärchen" ist zudem einer der wenigen Comics, in denen Bomberman einen Auftritt hat.

Handlung[]

Warios Weihnachtsmärchen 1

Die erste Seite des Comics.

Die Weihnachtszeit beginnt. Wario ist Besitzer eines Ladens, der Bomben zum Verkauf anbietet. Bei ihm arbeitet Bomberman, den er aber nicht sonderlich gut behandelt. Als Pokey Kid im Laden auftaucht und eine Überraschungbombe kaufen will, fragt Bomberman seinen Chef, was er ihm geben soll. Daraufhin schnappt sich Wario den gefangenen Kirby und malt ihn schwarz an, um ihn anschließend an Pokey Kid zu verkaufen. Als dieser Zuhause ankam, merkt er jedoch das er reingelegt wurde und ist natürlich stinksauer, genau wie der angemalte Kirby. In der Zwischenzeit fragt Bomberman Wario, ob er an Weihnachten Urlaub bekommen kann. Das passt Wario aber gar nicht und feuert ihn deshalb fristlos.

Noch am gleichen Abend wird Wario von drei Geistern heimgesucht, die ihm sein schlechtes Leben und seine Zukunft zeigen. Diese sieht alles andere als rosig aus, woraufhin sich Wario von Grund auf ändert. Er entschuldigt sich bei Pokey und Kirby mit leckeren Keksen und gibt Bomberman seinen Job zurück. Der letzte Stop auf Warios Versöhnungstour ist Marios Weihnachtsfeier. Dort hofft er, trotz seines schlechten Verhaltens in der Vergangenheit mit den anderen feiern zu können. Mario lädt ihn natürlich herzlich ein und so erlebt der geläuterte Wario doch noch ein gelungenes Weihnachtsfest. Wie lange Warios Gutmütigkeit anhält, bleibt jedoch abzuwarten.

Vollständiger Comic[]

Advertisement